Werktags von 07:00 bis 20:00 Uhr: 0170 - 94 777 58

Der Kostenvoranschlag

Werktags 07:00 – 20:00 Uhr

 0170 - 94 777 58

kostenlose Erstberatung

 Mehr erfahren

Ihre Rechte im Schadensfall

 Mehr erfahren

Der Kostenvoranschlag ...oder lieber doch ein Gutachten?

Kfz Kostenvoranschlag Kosten

Begriffserklärung Kostenvoranschlag:

Der Kostenvoranschlag im Kfz Bereich ist in den meisten Fällen das Angebot einer Werkstatt für eine bestimmte Dienstleistung oder Reparatur. Kostenvoranschläge bzw. die Angabe der Reparaturkosten sollten generell kostenlos erfolgen. Die Ausnahme bildet hierbei der Kostenvoranschlag im Karosseriebereich.

Wir möchten Ihnen mit dieser Seite einen umfassenden Ratgeber zur Verfügung stellen. Wünschen Sie eine telefonische Beratung, rufen Sie uns gern unter 0170-9477758 an. Wir stehen Ihnen in Sachen Kostenvoranschlag und Kfz-Gutachten nach einem Unfall mit Rat und Tat zur Seite.

Zu häufig sind Geschädigte in eine Kfz-Werkstatt gefahren und haben sich nach einem Unfall einen kostenlosen Kostenvoranschlag erstellen lassen, um dann mit der Versicherung fiktiv abzurechen, was bedeutet, dass die Schadenssumme ohne Reparatur an die Geschädigten nach Kostenvoranschlag ausgezahlt wird. Die Werkstätten sind dabei leer ausgegangen.

Deshalb werden von den meisten Werkstätten für einen Kostenvoranschlag nach einem Unfall Gebühren erhoben. Diese werden dann vom Geschädigten beglichen, oder bei der Reparatur verrechnet. Bei Haftpflichtschäden sind die Kosten für einen Kostenvoranschlag in der Regel von der gegnerischen Versicherung zu erstatten.


Warum wird der Kostenvoranschlag von der Versicherung verlangt?

Diese Frage ist relativ leicht zu beantworten. Ein Kostenvoranschlag ist eine günstige Variante der Schadenseinschätzung.Beachten Sie bitte, dass ein Kostenvoranschlag aber auch nicht mit einem Kfz Gutachten zu vergleichen ist.

Was für ein Dokument zu erstellen ist, hängt von der Höhe des Schadens ab. Wir helfen Ihnen ab den kleinsten Schäden weiter.Die Versicherung fragt mündlich oder schriftlich nach einem Kostenvoranschlag und Fotos des Unfallschadens. Von einem Kfz-Gutachter wird abgeraten, bzw. davor gewarnt, dass man auf diversen Kosten sitzen bleiben könnte.

Ein Kfz Gutachten macht laut Versicherung erst ab größeren Schäden Sinn.

Hierzu beachten Sie bitte: Wenn Sie keine Schuld an einem Unfall haben, klären wir Sie über die Kosten genau auf. In den meisten Fällen werden die Kosten von der Versicherung getragen.


Kostenvoranschlag – Kurzgutachten – Kfz-Gutachten
Wo liegen die Unterschiede?

Um die Unterschiede von einem Kostenvoranschlag, einem Kurzgutachten oder einem vollwertigen Kfz-Gutachten zu benennen, ist es zunächst wichtig, dass Kostenvoranschlag die Begrifflichkeiten genau definiert werrden. Sie als Geschädigte(r) müssen nämlich wissen, was es bedeutet, wenn Sie ein Dokument zum Schadenersatz bei der gegnerischen Versicherung vorlegen auf dem sich als Überschrift einer dieser Begrifflichkeiten befindet. Auch an dieser Stelle möchten wir darauf hinweisen, dass Sie uns gern kontaktieren können. Wir helfen Ihnen in jedem Fall weiter. Wenn Sie keine Schuld an dem Kfz-Schaden tragen, dann übernimmt die gegnersiche Versicherung unsere Kosten. Sie müssen auch nicht in Vorkasse treten und selbst bei kleinsten Schäden bleiben Sie auf keinen Kosten für ein Gutachten oder einen Kostenvoranschlag sitzen. Sie als Geschädigte(r) haben die freie Wahl, welchen Kfz Gutachter Sie beauftragen. Marktforschung nach dem günstigsten Kfz-Gutachter müssen Sie nicht betreiben.

Was ist also ein Kostenvoranschlag?

Unter dem sogenannten Kostenvoranschlag versteht man das verbindliche Versprechen einer Werkstatt, eine Reparatur zu einem fixen Preis durchzuführen. Ein Kostenvoranschlag ist lediglich eine Prognose. Sollte sich während der Reparatur herausstellen, dass der Schaden größer ist als zuvor angenommen, so stellt sich schon hier häufig die Frage, wer haftet für die falsche Erstellung des Kostenvoranschlages?

Häufig passiert es auch, dass die Versicherung nicht zahlt oder Kürzungen vornimmt, gegen welche Sie sich nun wehren dürfen. Generell ist die Erstellung eines Kostenvoranschlages kostenlos. Da sich aber herausgestellt hat, dass viele Kostenvoranschläge keinen verbindlichen Reparaturauftrag zur Folge haben, sind viele Werkstätten dazu übergegangen, eine prozentuale Pauschale in Höhe von 10%-20% der Schadenshöhe zu vereinbaren.

Bei Werkstätten müssen Sie diese Kosten meistens per Vorkasse tragen. Um die Erstattung dieser Kosten müssen Sie sich selbst mit der gegnerischen Versicherung auseinander setzen. Auch bei Kostenvoranschlägen haben Sie die wahl, ob Sie reparieren lassen, oder die Schadenssumme ausgezahlt haben möchten. In Kostenvoranschlägen werden übrigens im Gegensatz zum gutachten keine weiteren Kosten aufgeführt, die Ihnen eventuell zustehen könnten. Ebenfalls ist es sachlich falsch, dass bei kleinen Schäden ein Kostenvoranschlag ausreichend ist und ein Gutachten unnötig.

Dafür gibt es einige Gründe.


  • Ein Kostenvoranschlag ist häufig bei älteren Fahrzeugen nicht ratsam, da kein Wiederbeschaffungswert und auch kein Restwert ermittelt wird. Was passiert eigentlich, wenn dann die Versicherung auf Totalschadenbasis reguliert?
  • Ein Kostenvoranschlag enthält keine Angaben zum Nutzungsausfall. Was steht Ihnen eigentlich als Entschädigung für die Reparaturdauer ohne Fahrzeug zu.
  • Durch die Erstellung eines Kostenvoranschlages verzichten Sie häufig auf die professionelle Beratung eines Kfz-Gutachters.
  • Der Kostenvoranschlag hat keinen Beweischarakter.

Das ein Kostenvoranschlag eine völlig falsche Entscheidung sein kann, weil man glaubt, dass man die Kosten nicht explodieren lassen will, erleben wir häufig. Fragen Sie uns deshalb gern, wir helfen Ihnen, die richtige Entscheidung zu finden.


Was ist ein Kurzgutachten?

Ein Kurzgutachten ist der kleine Bruder des Kfz-Gutachtens und wird von uns als erfahrenen Kfz-Gutachter dann erstellt, wenn die Schadenhöhe gering ausfällt. Man spricht von einem Bagatellschaden. Die Bagatellschadengrenze wird übrigens bei ca. 750 € netto überschritten. Da Sie als Laie gar nicht wissen können, wie hoch der Schaden an Ihrem Auto, Motorrad oder LKW ist, ermitteln wir diese und teilen Ihnen dann mit ob ein Kurzgutachten oder ein vollwertiges Gutachten nötig ist. Auch hier ist es wichtig zu wissen, dass alle Gesichtspunkte berücksichtigt werden, z.B. der Wiederbeschaffungs- oder Restwert.

Im Gegensatz zu Kostenvoranschlag hat ein Kurzgutachten schon deutlich mehr Beweischarakter. Die Gründe hierfür sind die Bestandteile des Kurzgutachtens.

So gibt es Angaben zum Fahrzeugzustand, zur Schadenhöhe, den Reparaturkosten, dem Wiederbeschaffungswert und es werden Beweisfotos vom Unfallschaden und dem gesamten Fahrzeugzustand angefügt.

Wenn Sie keine Schuld an dem Schaden haben, wird unsere Honorarrechnung von der gegnerischen Versicherung gezahlt. Im Gegensatz zum Kostenvoranschlag treten Sie nicht in Vorkasse. Sie erhalten die volle CrashProfi-Beratung zu allen Ihren Rechten und Ihren Schadensersatzansprüchen. Bei Problemen mit den Versicherungen bieten wir Ihnen wichtige Ratschläge und Hilfe an.

Wir sind mit unserer ganzen Gutachtenkompetenz gern für Sie da!

0170 – 94 777 58

Tel.: 0170 - 94 777 58
Wir sind für Sie da! Werktags von 07:00 bis 20:00 Uhr Tel.: 0170 - 94 777 58